Navigation

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Sie können mehr darüber in unserer Datenschutzerklärung lesen.
Ich habe diese Erklärung gelesen und akzeptiere
Ansprechpartner*innen

Dr. Arnd Stiel
+49 5101 5990630
E-Mail

   

Gwendolin Jungblut
E-Mail

   

Dustin Erdner
+49 5101 9213880

E-Mail

Bitte nur für
technische Fragen!

Online - Seminar: Einzelhandelsvorhaben - Rechtsfragen, Steuerung, Augenhöhe und Perspektiven

Kursnummer: 0001910

Kurzbeschreibung

Einzelhandelsvorhaben prägen nicht nur das Gesicht unserer Dörfer und Städte, sie bestimmen auch unser tägliches Leben. Für ländliche Gemeinden werden sie zur Schicksalsfrage: Schließt der Nachbarschaftsladen, verschwinden auch Bankfiliale, Poststelle und Getränkemarkt - und bald auch die Bewohner. Mit großzügigen Ansiedlungen auf der grünen Wiese oder sonst zentrenfern veröden die Innenstädte.

Die großen Ketten sind harte Player mit wenig Respekt vor gemeindlichen Einzelhandelskonzepten. Rechtliche Unsicherheiten und immer wieder neue Anforderungen der Rechtsprechung an Einzelhandelsfestsetzungen nutzen sie gerne aus. Gemeinden sind gut beraten, jeweils frühzeitig zu prüfen, ob ihre einzelhandelsbezogenen Festsetzungen auch einer gerichtlichen Überprüfung standhalten. Schlimmstenfalls drohen Ansiedlungen an unerwünschter Stelle und hohe Schadensersatzansprüche. Dem korrespondieren entsprechende Entwicklungschancen der Einzelhandelsbetriebe und ‑ketten. Und Risiken ihrer Mitbewerber. –

Im Zeichen der Flächeneinsparung stehen Kombinationen aus Einzelhandel und Wohnen im Fokus neue Entwicklungen. Das bedeutet Chancen und Risiken für Gemeinden und Betriebe. - Outlets und Internet-Einkauf sind nicht nur Modebegriffe, sondern stellen Einzelhandel, Raumordnung und Gemeinden vor ganz neue Herausforderungen. Trading down droht nicht nur von Vergnügungsstätten, sondern jetzt auch im Einzelhandel selbst. Worin all diese Chancen und Risiken bestehen, mit welchen Regelungen umzugehen ist, was die Rechtsprechung dazu sagt: Damit beschäftigt sich unser einzelhandelserfahrener Referent aus städtebaulicher, raumordnungsrechtlicher und planungsrechtlicher Sicht.

Sie haben auch Gelegenheit eigene Schwerpunkte zu setzen. Bitte senden Sie Ihre Fragen und Problemfälle gerne vorab an: arnd.stiel@kommunalplusbildung.de

Seminarinhalt

 

I. Rechtliche Grundlegung

1.           Genehmigungsvoraussetzungen

2.           Bauleitplanerische Steuerung

3.           Raumordnerische Vorgaben

              

II. Raumordnung

1.           Landesentwicklungsplan und Regionalpläne

2.           Vorgaben: die vier Gebote

3.           Abstimmung und Zielabweichung

4.           Agglomerationsregelungen

       

III. Steuerungsfragen - Planungsebene

1.           Feinsteuerung

a.           Vorhabenzahl und Windhundprinzip

b.           Verkaufsflächenbegrenzung

c.            Sortimentsfestsetzungen

2.           Aktuelle Herausforderungen

a.           Kombination mit gleichzeitigem Wohnungsbau

b.           Trading down und Gegenmaßnahmen

3.           Zweckmäßige Bebauungsplanfestsetzungen

4.           Einfache Einzelhandelsbebauungspläne

5.           Vertragslösungen für dies und das

6.           Ermittlungs- und Abwägungsbedarf

a.           Einzelhandelskonzepte

b.           Einzelhandelsgutachten

         

IV. Genehmigungsfragen

1.           Genehmigungsbedürftigkeit

2.           Planbereich, § 30 BauGB

3.           Unbeplanter Innenbereich, § 34 Abs. 1 und 2 BauGB

 

VII. Rechtsschutzfragen an Fallbeispielen

Termine

04.12.2023 - 04.12.2023 (10:00 - 16:30)
Ort

Online-Seminare für Deutschland
Kategorien

Städtebaurecht
Anmeldeschluss

04.12.2023 10:00 Uhr
Preis

395,00€ Bedienstete der öffentlichen Verwaltung590,00€ Andere250,00€ Auszubildende